22. Oktober 2010

mehr Ärger und Alltag


... irgendwie holt er mich in letzter Zeit so ein. Ich hab seit einer Woche kaum bis keine Bilder gemacht. Also sorry dass ihr jetzt hier nix buntes seht. 
Habe ich überhaupt was zu berichten??? Ja, doch.

Nachdem ich mich mit H&M rumgeärgert habe, war als nächste C&A dran. 
Ich war mit Mama Samstag shoppen in Lünen weil ich noch einen schönen Mantel haben wollte (Weihnachtsgeschenk *hihi*), wir wurden auch fündig. Nur fehlte oben ein Knopf, also gingen wir zur Kasse, mal schauen was dabei raus kommt. "Von Weitem sah man schon unmotivierten Gesichtsausdruck der Verkäuferin. Wir sprachen sie nun auf den fehlenden Knopf an und sie wühlte daraufhin wild an dem Mantel um uns den Ersatzknopf zu zeigen. Zitat von ihr: "Hier ist doch der Ersatzknopf, also sind alle Knöpfe da und es ist kein Mangel vorhanden. Würde dieser jetzt fehlen, wäre es ein Mangel." Darauf sagte ich, dass man diesen ja aber erst Zuhause annähen müsste und dann ja keinen Ersatzknopf mehr hätte, also wäre es ja keine mangelfreie Ware.
"Nein" meinte die Verkäuferin, "die Hersteller geben aus Kulanz ja die Ersatzknöpfe dazu, also fehlt kein Knopf und wenn Ihnen dass nicht passt, müssen sie den Mantel ja nicht kaufen." Da wir uns nun auch nicht streiten wollten und ich den Mantel ja unbedingt haben wollte, nahmen wir in zum vollen Preis von 59,- Euro mit.
Ich sagte dann noch, dass ich dem Kundenservice dann mal eine Email schreiben werden, weil wie heißt es doch in der Unternehmensphilosophie von C&A:
"Wir haben was Sie suchen
Der Kunde steht an erster Stelle! Immer! Das ist es, was Sie von uns erwarten können - nein, müssen."

Zurück kam ein schnippisches "Machen Sie doch was sie wollen! Außerdem könnten Sie den Mantel ja auch Online bestellen oder tauschen Sie ihn in der anderen Filiale um."
Online müsste ich auch noch Versandkosten zahlen und nachdem ich gerade mal in den Onlineshop geschaut habe ist der Mantel gar nicht gelistet. Und fehlerhafte Ware auch noch auf die andere Filiale abzuschieben ist auch nicht eine feine Art.
Nach einem patzigen "Tschüss" sind wir aber dann doch in die andere Filiale gegangen, haben den Mantel in der Größe sogar gefunden und konnten ihn problemlos bei einer wirklich freundlichen Mitarbeiterin umtauschen."
Das war jetzt ein Zitat aus meiner Email an C&A, denn das ging für mich mal gar nicht. Ich habe auch eine sehr freundliche Mail vom Leiter dieser Filiale dann zurück bekommen.

Er hat sich entschuldigt für das Verhalten seiner Mitarbeiterin, dankt mir für die ehrliche Mail und will das mal mit allen besprechen.

Trotzdem finde ich es echt erschreckend, dass so viele Verkäuferinnen echt pampig sind, der Kunde ist König gilt wohl nicht mehr. Und ich glaube auch nicht, dass ich so unfreundlich bin, wollte bisher ja nur einwandfreie Ware und war auch im Recht.
Mama hatte letztens auch wieder so einen Spezialfall: Fragt im Marktkauf nach einem neuem Wii-Spiel und die Verkäuferin aus der Elektroabteilung (also eigentlich vom Fach) fragt wie wird das geschrieben und was ist das? Also bitte, verdummen die alle oder bilden dei sich alle nicht weiter.
Wenn ich wo arbeite muss ich doch wissen was ich da verkaufe....

Kommentare:

  1. Weißt du es ist auch so das viele Verkäufer mit der Zeit abstumpfen. Angefangen haben sie vielleicht nocht total motiviert, aber im Laufe der Zeit ändert sich das alles, wenn die Kunden pampig sind, unfreundlich oder die Kollegen nicht passen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich arbeite seit Jahren in der Bibliothek und auch wenn die Atmosphäre bei uns meistens echt nicht so toll sind (Kollegen und Chefs und so), habe ich (glaube ich) zumindest nie den Respekt vor den Kunden bzw. Lesern verloren. Deswegen kann ich solches Verhalten der Verkäuferinnen echt nicht verstehen :-/.
    Lg
    -->San
    ***
    http://supersanjess.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich find sowas schrecklich wenn man solche Verkäufer vor sich hat. Sowas geht einfach nicht. Und ich find es richtig wenn du dann auch meckerst. Ich hab mich auch schonmal mit einer "ganz netten" Verkäuferin in der Wolle gehabt auch wegen so einer Ersatzknopf Sache. Vor allem war der Brüller, dass an der Hose verschiedene Knöpfe waren und der, der fehlte war nicht der, der als Ersatz dran war und passte dort an der Stelle Auch gar nicht. Aber trotzdem durfte ICH mich anmeckern lassen, ich solle doch mal vorher gucken bevor ich sie anpampen würde.

    Bei New Yorker piekte mir beim Hose anziehen schonmal ein kaputtes Sicherheitsteil in den Hintern, so sehr das ich sogar n bisschen geblutet hab, da bin ich aber auch meckern gegangen, hab dann von denen sage und schreibe einen 30Eur Gutschein bekommen. Das war aber auch schmerzhaft *_*

    Also im Großen und Ganzen gibts kaum noch gute Verkäufer, und wenn ich mal ne nette habe, bin ich auch immer sehr freundlich zu denen. ♥

    AntwortenLöschen
  4. Och gott süüse na das ja wohl der hammer und dann passiert dir das gleich zweimal nacheinander..hammer
    fühl dich mal gedrückt ..und super das du dich gewehrt hast
    deine Bilder vom Wald sind übrigens super genial
    Knuddel

    AntwortenLöschen
  5. Hehe, die Größe.. ich bin gar nich so schlank. Ich trage normalerweise L und naja, ich pass da ohne Probleme rein =D
    Also daran scheitert es nicht, aber ausgewiesen isses als ne S/M sollte meiner Meinung nach eher M/L drauf stehen ^^
    Aber wenns eh am Geld scheitert ;)

    AntwortenLöschen