25. Juni 2011

selbstdesigntes Buchpult...

... von mir *vorstolzplatz*

Letztes Jahr im Sommer wollte ein Kunde von uns ein Buchpult für ein ganz tolles Buch von ihm haben.
Im Büro haben meine Chefs dann einen internen Wettbewerb ausgerufen, wessen Entwurf angenommen und gebaut wird, bekommt dann 100,00€ "Preisgeld".
Jeder hat dann seine Ideen in SketchUp (3D Programm) umgesetzt und später haben wir alles in eine Datei gepackt, die sich der Kunde dann angeschaut hat.
Und wie der Titel ja schon sagt und ihr euch ja sowieso schon denken könnt, wurde mein Vorschlag genommen.
Ich finde sowas ja immer total klasse, wenn man sieht wie etwas von der Idee an entsteht und irgendwann wirklich vor einem steht und man hat es auch noch selbst entworfen.

Leider hat die Produktion dann fast ein Jahr gedauert, weil der Metallbauer sich so viel Zeit "gelassen" hat und später beim Maler musste erst ein paar Wochen rumprobiert werden, damit so ein Effekt bei der Lackierung zu sehen ist.

Aber jetzt ist es fertig!

Es besteht aus einer rechteckigen Metallplatte in die eine gebogene Metallplatte eingeschweißt wurde. Die Glasplatte hat einen Schlitz wodurch der Bogen geschoben wird und so das Glas trägt. Wir hatten auch eigentlich vor Echtglas zu nehmen, aber das ist direkt durch das Eigengewicht beim Auflegen gebrochen, jetzt ist es dickes Plexiglas.

Links seht ihr das 3D Modell und rechts das echte Buchpult.
Nachdem das rechte Foto gemacht wurde, habe ich in mein Modell einfach noch Teppich, Vorhänge, den Spiegel und Bilder eingefügt, so kann man es besser vergleichen.
Leider ist die Qualität des gerenderten Bildes nicht so gut, aber alleine diese Auflösung zu rendern hat schon 4 Stunden gedauert und soll ja nur zur Veranschaulichung dienen.

EDIT: Für alle die wissen wollen, was ich bin: Bauzeichnerin Schwerpunkt Architektur.
Aber das Schöne in dem kleinen Büro wo ich arbeite ist halt, dass ich nicht nur Häuser zeichne, sondern auch sowas wie hier mal mache, oder eine Homepage zusammenbasteln, Fotos dafür bearbeiten. Richtig vielfältig also. Und da kommt dann meine vorherige schulische Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin mit auch noch etwas zur Gute.

Kommentare:

  1. Wow, wirklich toll :) Was arbeitest du denn schönes??

    LG
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. ist ja mal cool. mit dem plexiglas schaut es weitaus besser aus. nicht so klobig und als ob das buc schweben würde.
    mich würde es auch interessieren, was du genau machst..
    :)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht super aus,Sarah ... echt tolles Teil!Herzlichen Glückwunsch und viel Spass mit Deinem Preis!

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht echt toll aus! Möchte so etwas später auch bei mir zu Hause haben :)

    AntwortenLöschen
  5. danke liebes! ich hoffe auch morgen kann der Arzt mir weiter helfen.

    und herzlichen glückwunsch, echt cooles Buchpult!

    AntwortenLöschen
  6. bauzeichnerin? was für projekte hat man denn da sonst noch so?
    meine familie und ich wohnen leider über 600km auseinander entfernt. und durch die uni sieht man sich nicht ganz so oft. vorallem weil ich jetzt auch noch ein praktikum machen muss und noch später nach hause kann. ich sehe sie ungefähr drei mal im jahr? nicht oft. leider. :(

    AntwortenLöschen
  7. ist ja geil!!! so ne coole arbeit will ich auch!!! ))

    Ich wollte dich einladen an meiner kleinen Verlosung teilzunehmen!! Vielleicht gefällt dir ja auch mein blog! Kussi!

    http://kuhlchikkmakeup.blogspot.com/2011/06/verlosung.html

    AntwortenLöschen
  8. ja so geht mir das auch mit dem pony. fand auch immer gerade sooo toll, aber meine sind genauso strähnig und sauuuuudünn =( deswegen sieht es immer nicht schön aus und der pony wird bei mir dann auch immer zur seite gekämmt.
    ich bin zur zeit am überlegen mir so einen v pon zu schneiden (bzw es sollte eher eine u-form werden)....ich beneide alle, die schöne dicke haare haben...

    AntwortenLöschen