6. Juni 2011

Wie weggeflogen...

... kam mir das lange Wochenende vor. Irgendwie vergeht die Zeit immer viel zu schnell (nur bei der Arbeit nicht^^).

Viel gemacht haben wir aber trotzdem.
Uns mit Unmengen Slush-Eis den Bauch vollgeschlagen und am Kanal gesessen, dem kleinen Fuchs und einer Hummel hinterergehechtet, L.A. Noire gekauft, auf dem Markt gewesen und wunderbare Kirschen und Erdbeeren gekauft, frische Fischbrötchen gegessen, den alten Kühlschrank entsorgt, lecker gegrillt, rumgegammelt, fern gesehen, rumgefahren, geputzt, die Hasis liebkost, schöne Gurke aus dem Gewächshaus gegessen (ohne EHEC, aber der hängt ja jetzt auf den Sprossen), Freunde besucht und bestimmt noch andere Dinge die mir grad nicht mehr einfallen...

knubbelige Steinhummel

kleiner Fuchs, den ich nicht mir offenen Flügeln erwischt habe

Slllllluuuussssshhh

omnomnom

die waren sehr lecker

und ich, hab gemerkt ich habe Falten an den Augen o__O
So und morgen hat Papa Geburtstag und übermorgen ich, und dann geht´s aber ganz steil auf die 30 zu...

Kommentare:

  1. Wie hübsch das letzte Bild ist ♥
    Wie geht es eigentlich deinem Liebsten? Ich hoffe es hat sich gut erholt!

    AntwortenLöschen
  2. freut mich zu hören!
    Das mit den Nerven im Gesicht kann ich ja nur zu gut nachvollziehen!
    Hat bei mir auch etwas länger gedauert (gerade der Mundwinkel) aber mit etwas Geduld wird das :)

    AntwortenLöschen
  3. na herzlichen dank jetzt hab ich bock auf n fischbrötchen xD
    aber schönes WE gewesen anscheinend :D grillen FTW ♥

    AntwortenLöschen
  4. yummy :))
    tolle bilder. ein wochenende voller leckereien.
    und jap. es wird ein video geben. ich hab da mal so eine idee :D

    AntwortenLöschen
  5. Hast du L.A. Noire für dich gekauft? ^^
    Find das absolut klasse, mein Freund spielts und ich sitz immer dabei haha :D

    AntwortenLöschen
  6. Wundervolle Bilder!
    Und herzlichen Glückwunsch zu 100 Lesern! :)
    Weiter so!

    Liebe Grüße
    Natadi

    AntwortenLöschen
  7. Sei froh das noch nie eine bei deir am Bett gelandet ist, Schock fürs Leben. Licht an & sie flatterte im Kries, des armeDing, Gott sei Dank hat se nach 10 Minuten den Weg raus wieder gefunden.
    & Dankeschön, war ganz schön schwer was vom Gewitter zu erwischen, auch wenns 2Stunden lang gerumpelt hat, was einUnwetter.
    (:

    AntwortenLöschen