10. März 2012

Donnerstag war zum heulen...

... und zwar ganz ganz schlimm.
Ich hatte ja da meinen Zahnarztkontrolltermin und hatte schon seit zwei Wochen einen etwas graueren Backenzahn bemerkt. Nach der Kontrolle wurde ich auf Grund des Zahns in den Röntgenraum geschickt und zum röntgen, da wurde mir ja dann schonmal leicht schwindelig.
Tja mein Zahnarzt meinte dann, so schlimm wie er dachte ist es ja nicht. Er dachte erst der Zahn wäre längs durchgebrochen und der Nerv so halbtot, dann wirds nämlich auch grau. Da hätte der Zahn gezogen werden müssen. Aber es ist Karies ganz unten zum Zahnfleisch hin unter den Zahnschmelz gekrochen (direkt da wo die Backenzähne sich berühren) und er müsste bohren und ne Füllung machen.
Dafür bräuchte ich einen neuen Termin (tut ja noch nicht weh) und als der mir dann gegeben wurde, hatte ich schon die Pipi in den Augen. Und jetzt dauert das auch noch 5 lange Wochen.

Zuhause war es dann ganz vorbei mit mir. Ich hab solche Angst vor der Spritze, davor das es wehtut, vor dem Bohrer, vorm vibrieren und überhaupt...
Klar, meine Weisheitszähne sind auch alle entfernt worden, aber das mit Vollnarkose, da hab ich nix von mitbekommen. Am liebsten würde ich dem Zahnarzt sogar noch Geld drauflegen, dass er mich so richtig weghaut^^ (wär wohl übertrieben und nicht möglich).

Musste bei euch schonmal gebohrt werden (wie war das? schlimm???) und eine Füllung reingemacht werden und welche Füllung habt ihr dann genommen (Amalgam)?

Kommentare:

  1. Ich hatte einmal Karies ziemlich ähnlich wie bei dir: quasi in der Lücke zwischen zwei Backenzähnen hatte sich der Karies eingenistet, eine richtig doofe Stelle halt =/. Ich hab auch immer total Schiss vorm Zahnarzt aber ich sag dir ganz ganz ehrlich: im nachhinein habe ich mich geärgert, so nervös gewesen zu sein, denn es war wirklich halb so schlimm ^_^. Wenn der Zahnarzt gut spritzt, merkst du es gar nicht! Und wenn er schlecht spritzt, naja, dann tut es auch nur ne Sekunde weh. Und danach spürst da ja sowieso nicht mehr viel, aber sag ihm, falls du doch noch etwas spürst, dann kann er eine Spritze nachsetzen =). Alles halb so schlimm, am besten einfach nicht darüber nachdenken! Und während du auf dem Stuhl sitzt an etwas anderes denken ^_^.
    Also tschakaaaa, du schaffst das!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. ach das ist halb so schlimm, brauchst keine angst haben! die spritze drückt etwas, aber danach merkste nix mehr, nur die seite wird halt etwas taub...ich hab schon viele schlimme sachen beim zahnarzt erlebt und dennoch, ists meistens halb so wild, also schön entspannt bleiben und ein guter zahnarzt hört auch auf dich, sprich, wenn du die hand hebst und ne pause brauchst, härt er auf etc...ich drück ganz doll die däumchen, aber schiebs gedanklioch erstmal weg, ne h vorher darfste nervös sein, jetzt noch nicht :)

    AntwortenLöschen
  3. oh ich habe auch panische angst vorm zahnarzt :D augen zu und durch!!!


    Lady-Pa

    xoxo

    AntwortenLöschen
  4. Also ich bin ja auch ne absolute Schissbuchse, aber die Zahnärzte lassen meist einen Tropfen von dem Betäubungszeugs an der Nadelspitze hängen und betäuben somit schon das Zahnfleischz, dass du fast nichts spürst.. iuch finde es viel eckliger, wenn die Lippe nachher wieder "aufwacht" und das Krippeln kommt. Aber das ist noch soviel Zeit, mach dich nicht wuschig!!

    AntwortenLöschen
  5. Ich selbst hab da noch keine Erfahrungen, war aber früher immer gemeinsam bei meiner Mutter, und bei ihr musste viel gebohrt werden. Oft auch ohne Spritze ^^" Also... es schien (ihrem gesichtsausdruck nach zu urteilen) nicht soo schlimm gewesen zu sein. Nicht angenehm, aber auch keine Höllenqualen!
    Aber ich kann deine Angst gut verstehen, mir wäre in deiner Situation genau so zumute! Hast du denn wenigstens jemanden der dich begleiten kann?

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab auch Karies zwischen 2 Backenzähnen gehabt und das Schlimmste daran war die Spritze und selbst das war eigentlich nicht schlimm.Es macht ganz kurz "pieks" (aber wirklich auszuhalten) und dann wirkt die Betäubung bereits an der Einstichstelle und es ist mehr so ein Gefühl, wie wenn jemand mit einem dumpfen Daumen einfach nur dagegen drückt.Also ein ganz dumpfes, weiches Gefühl. Dann wartet man kurz, bis alles betäubt ist und dann wird gebohrt.Das Bohren selbst spürt man eigentlich nicht, man hört zwar was, aber das ist auch nicht laut und eigentlich auch nicht schlimm.
    Am Ende kam bei mir ne Kunststofffüllung rein, dazu kommt ne Masse rein, dann so wird zum schnellen Aushärten noch mal so ein Gerät reingeschoben (da merkt und hört man gar nichts, ich glaube das geschieht mit einem speziellen Licht?) und dann wird noch kurz poliert.Fertig.
    An der ganzen Sache hat mich eigentlich nur eines gestört: das man danach ne taube Backe hat und nicht richtig lachen (fühlt sich schief an) und nicht richtig essen kann (also herzhaft in ein Brötchen beissen geht mal gar nicht). Da du abends Termin hast, solltest du vorher satt sein ;) Oder ne Suppe bereit stellen. Kauen geht einfach schlecht mit ner betäubten Backe.
    Ein letzter Tipp: mach dich selbst nicht verrückt - Weisheitszähne raus machen ist glaube ich viel viel unangenehmer - vor allem auch danach (ich hab keine, aber genug dazu gehört).Und du bist danach wirklich schnell wieder "ganz die Alte".

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin der totale Schisser und drücke mich schon etwas länger um einen Termin herum. Habe wohl ein Loch, zumindest gehe ich stark davon aus. Und wegen dem Bohren, der Spritze etc. gehe ich eben auch nicht hin. Allerdings sagen mir alle, dass es halb so wild ist und viel eher wehtut, wenn man unnötig lange wartet. Meine Arbeitskollegin geht zu einem Angstzahnarzt und ist super zufrieden. Ich spiele daher auch mit dem Gedanken... Vielleicht gibt's sowas ja auch bei euch. Ich könnte mir vorstellen, dass die ganz anders mit einem umgehen. Mein Zahnarzt hat bei mir nämlich früher schon ab und zu mal die Geduld verloren...

    AntwortenLöschen
  8. Ohje, du Arme ;(

    Zahnärzte sind echt schäbig! Ich habe keine Plombe, aber scharf drauf wäre ich auch nicht!

    bussi

    AntwortenLöschen
  9. na so ein bisschen gebohrt haben sie bei mir auch schon oft (: das ist nicht soo schlimm (zumindest wenn du eine spritze bekommst ^^)
    aber ohne spritze find ich es furchtbar -.- bin echt ne taffe socke aber bohren geht so sehr aufn Nerv... aber mit Spritze könnten die mir den gesamten Zahn wegbohren xD da würde ich nix merken ^^ also keine panik
    & die spritze ist auch total chillig (: kurzer pieks & das wars xD
    packst du schon ♥ mach dich nich verrückt ^^

    hihi ja ich hab alle teile von underworld gesehen :D aber den neuen fand ich nich so pralle xD hihi man könnte es demnach als komplimeent auffassen xD aber ich find die teile immer noch gruselig ^^
    jaaaaaaaaa also mit maden & würmern aupieksen hab ich kein problem aber ich fasse die fische echt super ungern an wenn man sie vom haken machen muss -.- die zappen mir dann einfach zu viel xD ich will nicht das die sich wehren ^^'
    hihi ja den angelschein mach ich dann bald xD mal gucken wies wird ^^ wie gesagt angeln tu ich ja schon länger aber das bedeutet nicht, dass ich i.wie ahnung davon hätte xDDD

    achso & ja es war viel billiger ^_^ wie gesagt normalerweise 8€ für 1kg Boilies & so waren wir bei 22€ für 2 komplette Mischen aber haben die teile leider noch nicht gewogen. aber das sind ordentlich viel kilo gewesen :D und so können wir auch besser variieren & die geschmacksrichtung ist noch nicht so ausgenudelt ^_^

    AntwortenLöschen
  10. Ich würd glaub ich eher richtig Angst haben, wenn ich nen Zahn gezogen kriege. o_O So ne kleine Spritze (die nur ein bisschen piekst und drückt) und das Bohren, von dem man ausser dem Geräusch und der Vibration nichts mitbekommt, sind NIX. ;) Glaub mir, ich hab das schon zig mal über mich ergehen lassen.
    Also lass dir auf jeden Fall ne Spritze geben und freu dich lieber, dass du jetzt erst deine erste Füllung bekommst.

    AntwortenLöschen
  11. Bei mir wurden sogar schon mehrere Weisheitszähne entfernt. Ich hatte echt tierisch angst davor, doch im Endeffekt war es doch nicht so schlimm, obwohl der Zahnarzt dafür bekannt ist, besonders rücksichtslos zu sein.

    AntwortenLöschen