7. April 2012

Betreten verboten...

... aha^^.

Gestern haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht, der führte uns an einer Muna (Munitionsanstalt) vorbei führte. Nachdem wir ein langes Gespräch mit einem älteren Herrn über die frühere Zeit und was da alles so in der Gegend so passiert ist, hatten, machten wir uns mal auf alles genauer zu begutachten^^. Schnell war ein "Eingang" gefunden und es war echt beeindruckend. Die gepflasterten Wege von früher waren fast noch zu erkennen und wir haben mindestens zwanzig gesprengte Bunker gesehen. An Lebensgefahr kann ich jetzt auch nicht glauben, da überall verteilt echt viele Hochsitze zu sehen waren. Rehe haben wir auch gesehen und auch einen Fuchs. Und als wir uns querfeldein den Weg zurück gebahnt haben, fanden wir sogar noch einen halbwegs ganzen Bunker (zumindest konnte man reingehen).

Falls die ersten zwei Fotos hier nicht automatisch ablaufen sollten (gif), klickt einmal drauf.

ca. 14 Bunker (leider hat die Bildqualität extrem wegen der .gif Erstellung/Menge an Bildern gelitten, sorry)

Und als wir uns querfeldein den Weg zurück gebahnt haben, fanden wir sogar noch einen halbwegs ganzen Bunker (zumindest konnte man reingehen). Aber leider waren wohl schon eine Menge Idioten dort, alle Wände waren angesprayt.
die moderige Holzwand finde ich total "imposant... eindringlich"?? kann das passende Wort gar nicht finden.


Auf jeden Fall fand ich das alles sehr aufregend und total interessant, auch wenn es wohl nicht ganz "in Ordnung" war.

Übrigens war Danbo auch noch mit^^ und Fotos ohne Bunker gibt es auch ein paar.



 
da unten das helle ist der leicht zu Seite schiebbare Bundeswehrdraht^^


Habt ihr sowas auch schon mal gemacht oder gesehen?

Kommentare:

  1. Oh wie cool, das muss spannend gewesen sein =D! Also so im Wald habe ich noch nie Bunker gesehen, glaube ich. Ich war nur mal in einem alten Luftschutzbunker in Bremen, ansonsten nie ^_^.
    Tolle Fotos übrigens =D!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Wow - ich schau mir ehrlich gesagt gern solche Orte an!

    Bei uns gibts auch zig Bunker, habe auch schon einige (die nicht verperrt waren) betreten - sehr beklemmend ist das, finde ich.
    Selbst wenn sie schon so zerstört sind - wenn man sich dann ins Gedächtnis ruft, warum diese Gebäude überhaupt gebaut wurden...

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Fotos, ich find solche Orte immer sehr faszinierend! <3

    AntwortenLöschen
  4. Oh dabei wünsche ich dir ganz viel Spaß! Sich zwischendurch mal ein Pferd irgendwo zu borgen, kann auch wirklich nett sein :) (Vor allem in Belgien am Strand, das ist der absolute, absolute Wahnsinn - lass dir das gesagt sein. Ein unglaublich schönes Erlebnis!)

    Das ist meine alte Reitbeteiligung, ja. Ich bin unsagbar glücklich, sie wieder zu haben! Man glaubt ja garnicht, wie einem das Herz an einem Tier hängen kann. Ich habe sie nach der Reitbeteiligung und den anderen Pferdeversuchen die danach kamen so vermisst, dass ich einfach nochmal vorbeigefahren bin. Und die Überwindung wurde belohnt :)

    Dir wünsche ich auch schöne Ostertage! Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ich war leider noch nie in einem Bunker :( bei mir gibts, glaub ich keinen in der Nähe. :(
    Aber es war bestimmt wahnsinnig aufregend! ;)

    Liebste Grüße, Sanny
    http://misssunshine-sanny.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. die blümchenwiede finde ich am besten :3
    kaum zu glauben, was da früher mal so los gewesen sein soll, und heute ist das total zerfallen und heruntergekommen (hat aber schon eine interessante anmutung).
    Aber das Wort Muna hab ich auch noch nie gehört :D

    AntwortenLöschen
  7. Woah wie tolle Fotos machst du denn? *-*
    Hab dich übrigens getaagt, schau doch mal vorbei. Würd mich freuen wenn du mitmachst ;)
    LG, Sko. ♥

    AntwortenLöschen
  8. Wow :) Deine Bilder sind aufjedenfall hübsch geworden! Und diese Amazon-Karton-Figur find ich sowieso putzig <3 <3 <3

    AntwortenLöschen