15. September 2012

Meckerpost...

... über den Kölle Zoo Münster.

Erstmal schade, ich hätte diesen Post gerne mit einem schockierendem Foto untermalt, das viel uns aber erst ein, als wir auf der Rückfahrt waren, also zu spät.

Der Kölle Zoo Münster (Zoofachmarkt), liegt auf meinem Nachhauseweg und deswegen kaufe ich dort des Öfteren ein. Vor eineinhalb Wochen habe ich schon eine Verkäuferin dort aufmerksam gemacht, dass ein paar der Terrarienpflanzen vertrocknet und mal aussortiert werden müssten. Die stehen wild gemischt auf einem Tisch, wo wohl einmal die Woche Wasser drüber "genebelt" wird, so wie da welche wegbröselten. Erstmal schade um/für die Pflanzen, und auf noch unschön für die Kunden. Wahrscheinlich ist mir die erste Pflanze deswegen auch gestorben, weil sie vorher schon einen Schlag weg hatte.

Heute waren wir da um mal nur so zu gucken. War auch alles schön und gut, bis wir wieder an den Pflanzen vorbei kamen. Da sind jetzt welche, die braucht man nur noch schräg angucken und die zerfallen direkt zu Staub. Da hab ich mir schon gedacht, dass meine Info wohl nicht weitergeleitet wurde.

Als wir uns dann die ganzen Terrarientiere angeschaut haben und ich geschaut hab, ob die auch Schmuckhornfrösche haben, habe ich dann auch ein Terrarium mit der Aufschrift "Schmuckhornfrosch 59,-€"entdeckt. Direkt viel mir der krümeltrockene Boden auf, da meinte ich schon zu meinem Freund, dass das viel zu trocken ist. Und als mein Blick so durch die 30x30cm Fläche schweifte, sprang mir etwas mumifiziertes ins Auge.

Ein vertrockneter Schmuckhornfrosch! 

Das finde ich so eine derbe Sauerei, was für Schmerzen muss der Frosch gehabt haben, bis er unter der schön warmen Lampe gestorben ist. Da fällt mir eigentlich gar nichts mehr zu ein.

Also auf zum Verkäufer aus der Aquaristikabteilung,war ja sonst keiner da, und der ist nicht für die Terraristik zuständig, zeigen konnte ich ees ihm aber trotzdem. Erst habe ich nochmal die Pflanzen bemängelt und dann sind wir zu dem zu Tode gequältem Frosch gegangen. Erst wurde prüfend geguckt, Wurzeln hochgehoben, ob er nicht woanders sitzt, und dann einfach die Erde und Kunstpflanze drüber gelegt, damit man den Frosch nicht mehr sieht. Und die "Entschuldigung" war die Beste. "Wir haben eine neue Mitarbeiterin, die weiß das ja alles noch nicht so."

Ja toll, und dafür müssen dann Tiere sterben. Und der ist ja wohl nicht mal eben so gestorben, sondern über einen längeren Zeitraum vertrocknet. Wäre ich der Chef, würd ich aber mal einen Rundumschlag machen, da scheint ja einiges nicht zu funktionieren und darunter müssen auch noch die drunter leiden, die sich am wenigsten wehren können, nämlich die Tiere.

Eigentlich wollte ich ja eine Mail dahin schreiben, aber mein Freund meinte, dass das eh nix bringt und wahrscheinlich des Öfteren passiert. Aber hier erreicht dieser Post dann sowieso mehr....

EDIT: Ich habe am Samstag noch dem Veterinäramt eine Mail geschrieben, ob ich den Laden direkt auch nochmal schreibe weiß ich noch nicht. Finde nämlich nur eine allgemeine Emailadresse und da denke ich nicht, dass die beim Chef ankommt. Aber mal schauen was das Veterinäramt schreibt.

Kommentare:

  1. oh gott der arme frosch wie kann sowas denn passieren :(

    AntwortenLöschen
  2. Tierschutz melden! Das würde ich sofort machen, denn dafür gibt es keine entschuldigung...
    Dann reagieren die mal und arbeiten richtig. Das ist ihre Pflicht Pflanzen und Tiere zu pflegen und gesund zu halten.

    AntwortenLöschen
  3. ach, ich bin leider nicht schockiert. das passiert ständig in zooläden. die menschen dort sind stumpfe verkäufer, ohne ein gespür für tiere. es zählt nur der profit. wie oft werden kaninchen getötet weil sie zu alt sind zum verkaufen? wie oft bekommen die tiere störungen weil sie a) zu früh von der mutter entfernt wurden b) alleine leben müssen oder c) grausam kleine und monotone käfige habe?
    das ganze ist ne große sauerei.

    AntwortenLöschen
  4. Das geht ja gar nicht :o
    Ist das eine Kette? Also ich würd da auf jeden Fall an den obersten schreiben...hier erreicht es zwar viele Leute, aber intern wird sich nichts ändern...absolut grausam

    AntwortenLöschen
  5. schreib da hin, das darf echt nicht sein und der chef muss definitiv mit seiner mitarbeiterin reden.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wirklich eine schlimme Geschichte und ich würde eine email schreiben. Auch würde ich mich nicht scheuen den Fall bei Veterinäramt zu melden, denn dieses Geschäft hat eine Verantwortung gegenüber der Tiere !


    liebe Grüße
    annyxxx

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine richtige Sauerei!!
    Ich würde die Mail schreiben, -da muss was passieren! Sowas geht echt garnicht..
    Will mir gar nicht ausmalen, wie der Frosch unter diesen Qualen gestorben ist.. :(

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde Zoogeschäfte zu meist eh unterste Schublade. Solche gehören Verboten, Tiere wie Ware zu verkaufen und zum Anderen, ja du hast denen bescheid gesagt, aber am Ende nichts zu tun, ist genauso schlimm. Sollen da nun noch mehr Frösche vertrocknen, nur weil dein Freund solch einer Meinung ist? Ich hätte das nächste Zuständige Amt aufgesucht und es eindeutig gemeldet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe am Samstag auch noch dem Vet-amt eine Mail geschrieben

      Löschen
  9. Dann warst du aber noch nich im Berliner Tierpark :C das ist es auch so grauenhaft heruntergekommen. Die Tiger & Löwen haben kaum Platz um sich zu bewegen und die Gehege sind einfach nur richtig schäbig >.<

    Ich adde dich mal bei insta xD

    AntwortenLöschen
  10. Also ich würde auf jeden Fall nochmal den Laden anschreiben, auch wenn dafür mehrere Emails nötig sind und auch auf eine Reaktion bestehen!

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    AntwortenLöschen
  11. Oh man, ich bin total betroffen =/ Das darf echt nicht wahr sein.
    Gut,dass du den Mitarbeiter darauf aufmerksam gemacht und das Veterinäramt verständigt hast.
    Echt unter aller Sau.
    Der arme Frosch ;(

    Liebe Grüße,
    Jule

    AntwortenLöschen