28. April 2013

von der Dominikanischen Republik zurückgekehrt...

... und total erholt. Nur die 14 Tage vergingen wie im Flug.
Ich weiß gar nicht ob ich euch alles aufschreiben soll oder nicht, oder ob es euch interessiert. aber ich schreibe mal einfach drauf los^^.

Am Dienstag 09.04.13 sind wir morgens in Düsseldorf mit Air Berlin um ca. 10 Uhr losgeflogen und um 19.30 Uhr unserer Zeit in Puerto Plata gelandet (da ist es dann aber 13.30 Uhr). Da unser Hotel Gran Bahia Principe El Portillo auf der Halbinsel Samana bei Las Terrenas liegt, mussten wir noch drei Stunden mit einem kleinen Privattransferbus fahren.
Dann gab es auch schon die erste Unannehmnlichkeit (welch ein Wort), man wollte uns ein Zimmer im letzten Haus an der Disco geben (weiter weg vom Strand geht nicht). Also ab zurück zur Rezeption und nett nachgefragt (meine Eltern sind sowas wie Stammurlauber, seit 13 Jahren)  fliegen sie schon dorthin und wir bekommen die weißen Armbänder (schleim, liest sich eingebildet, ist aber nicht so gemeint, ihr wisst schon)). Und so bekamen wir Zimmer 1101 (erstes Haus, Erdgeschoss) mit Blick auf die Snackbar und zum Teil auf den Strand. Geht doch^^. Das Hotel war aber wohl total ausgebucht mit einem Großteil an Franko-Amerikanern und Kanadiern.
Das Ausgebuchte hat man auch beim Essen gemerkt, zu Stoßzeiten war das Restaurant echt voll und das Geschirrklappern manchmal etwas laut. Trotzdem gab es am Buffet eine große Auswahl und alles was ich gegessen habe war sehr lecker.
Am ersten Samstag war ich dann auch direkt für mehrere Stunden reiten. Das Ganze wurde von Ivan organisiert (einer der Strandverkäufer am Hotel und schon ein langjähriger Freund der Familie, mit dem wir auch immer solche Kurztrips machen). Wir waren an mehreren Stränden reiten (Playa Limon, Moron und noch einem dessen Namen ich nicht mehr weiß), über kleinere steinige Hügel und in der prallen Sonne. Trotz eines üblen Sonnenbrandes war es wunderschön. Ich habe eine schwarze und eine grüne Schlange gesehen, Muscheln gesammelt, frische kokosnuss getrunken und bin durch Flüsse geritten, was will man mehr.
Tags darauf waren wir alle dann bei Ivan und seiner Familie zum Mittagessen eingeladen wo es super leckeres dominikanisches Essen gab, danach haben wir noch einen kurzen Abstecher zu Kimon (andere Strandverkäufer) gemacht.
Montag haben wir uns dann wieder mit Ivans Familie am Strand getroffen und gegrillt. Da gab es Kochbanana, Hähnchen,Yucca und Nudeln.
Mittwochs haben wir dann eine Katamarantour zur Bacardi Insel (Cayo Levantado) gemacht, war auch super, aber 2 Wochen Urlaub möchte ich auf so einer Winzinsel nicht machen.

Mein Handy hat trotz kostenlosem WiFi dort nicht gefunzt, sonst hätte ich ein paar Instabildchen gepostet. Nur ein zwei PCs konnte ich dort alle paar Tage Emails abrufen.

Und sonst lagen wir den ganzen Tag am Strand. Besser gesagt, die anderen lagen am Strand und ich habe die Akkus meiner Nikon AW100 heißlaufen lassen und Unterwasserfotos gemacht. Insgesamt bin ich im Urlaub an die 2000 Fotos und Videos gekommen, wo natürlich der Großteil nicht so toll ist, aber ein paar nette sind schon dabei. Die Fische halten ja auch nicht still.
Meine Highlights Unterwasser waren ein Steinfisch (den ich nicht richtig fotografieren konnte, weil ich dort nicht stehen konnte, und er unter einem Überhang saß, war mir dann doch zu gefährlich),
zwei kleine weiße Muränen und eine böse große Graue (Foto siehe Diashow), ein Rochen (große Liebe, habe auch Videos davon, muss ich aber noch schneiden), ein Kugelfisch (war zu weit weg für ein vernünftiges Foto) und die tollen Seesterne auf der Bacardi Insel.
Allgemein sind die Riffe aber einfach nur tot und nicht farbenfroh, klar findet man Anemonen, aber total wenige Korallen und die Fischvielfalt beschränkt sich größtenteils auf das Stück Hotelstrand, weil sie da gefüttert werden. Die Muräne z. B. habe ich aber abseits entdeckt, allgemein unterscheidet sich das Riff dann, außerhalb war es irgendwie flauschiger.

Zurückgekommen sind wir dann am Mittwoch den 24.04.13. Vom Hotel losgefahren sind wir aber schon am Dienstag um 10 Uhr, der Flieger ging um 17.15 Uhr und gelandet sind wir um 07.30 Uhr, bloss das uns dieses Mal die 6 Stunden Zeitverschiebung geklaut wurden. Es waren also zwei lange Tage^^.

Hier aber nun eine kleine Diashow mit "nur" 74 Fotos, chronologisch angeordnet. Wer ein gelandetes Flugzeug sieht, hat bis zum Ende durchgehalten, hoffe ein paar von euch schauen sie durch. Und wenn ihr draufklickt, landet ihr direkt in dem Picasa Album wo man die Fotos schön groß sehen kann (lohnt sich).


Höchstwahrscheinlich werde ich in zwei Jahren wieder dorthin fahren, dann wird Papa 60 und ich 30. Ist dann sowas wie eine Geburtstagsreise, freue mich schon total, auch die lieben Leute dort wiederzusehen.
 .
.

Kommentare:

  1. Wow. Das wird man richtig neidisch. .. wir waren auch mal dort und es war soooo toll. Aber erstmal werde ich mir das nicht leisten können und der lange Flug dann mit Kind auch ne Qual. Aber irgendwann.

    AntwortenLöschen
  2. Da wäre ich jetzt auch gerne :) Die Bilder sind sehr schön, sieht nach einem richtigen Traumurlaub aus.

    AntwortenLöschen
  3. Waaaaah erstmal schön, dass du wieder da bist und sau toll, dass es gleich so wundervolle Bilder gibt! Sehr gut, dass ihr noch ein bessres Zimmer bekommen habt. Das macht schon viel aus fürs Urlaubsfeeling find ich!
    Und ich finds super wieviel Tiere du da vor die Lins bekommen hast! Die Unterwasserbilder sind grandios geworden, aber bei Muränen wär ich glaub einfach tot umgekippt, die Teile machen mir immer sau Angst und das obwohl ich Schlangen hatte. Aber das liegt wohl daran, wie die immer aus dem Nichts auftauchen.
    Und oh mein Gott, wie riesig ist denn der Seestern bitte?! Wie fühlt sich das an?
    Das Meer, der Strand, die Umgebung und die Vielfalt der Fische...echt ein Traum! Sowas würd ich so gerne auch mal noch irgendwann zu sehen bekommen :) Wirklich tolle Bilder und Willkommen Daheim :)

    AntwortenLöschen
  4. Was für toooolle Bilder :) Die Unterwasserbilder sind ziemlich geil!
    Da würd ich auch so so so gerne hin! Hoffentlich klappt's bei dir bald wieder :)
    Love, Leo x
    ___
    Pompous Crackpot Notions

    AntwortenLöschen
  5. Ich sah das Fischfoto in meinem Dashboard und hab kurz gezögert: lesen und unfassbar neidisch werden oder ignorieren und aus dem Fenster ins trübe Hamburg starren ;) Nein ehrlich, traumhafter gehts nicht und ich würde den farbenfrohen Astralkörper jetzt auch gern an den Strand bugsieren. Finde das mit der Diashow sehr cool gemacht!

    AntwortenLöschen
  6. Oh man da bekommen meine Augen eine Herzchenform! Da möchte ich unbedingt mal hin, ist so ein kleines Lebensziel von mir :D Superschöne Fotos! Ich bin echt echt echt grün vor Neid - da steigt das Fernweh ins Unermessliche!

    LG,
    Chris

    AntwortenLöschen
  7. Die Fotos sind so schön! Das mit dem Zimmer ist natürlich super :) Freut mich dass ihr ein besseres Zimmer bekommen habt trotz gut gebuchtem Hotel.

    Ich habe versucht den Blush auf den Wangen zu fotografieren, nur war die Farbe da einfach nicht mehr zu sehen. Es ist auch weniger eine Farbveränderung, sondern mehr ein Schimmer.

    AntwortenLöschen