9. Juli 2014

Waldohreulen

Seit einiger Zeit verfolgt uns nachts ein lautes Fiepen von draußen und wir haben uns echt lange gefragt was das wohl für ein Geräusch ist.

Das Geheimnis konnte ich lüften als ich bei uns mal wieder an der Funne joggen war und genau dieses Fiepen wieder gehört habe. Direkt in den Weiden neben dem Weg leben 3 oder 4 Ästlinge der Waldohreule.
Zur Dämmerung hin wechseln sie dann wohl ihren Standort und fliegen zur Ludgerikirche um da die Nacht zu verbringen (und um uns zu ärgern^^).


Nach dem joggen habe ich dann schnell meine Kamera geholt und bin zur Funne gefahren um ein paar Fotos zu machen. Leider waren die anderen Ästlinge nicht mehr da und nur eine saß ganz versteckt ein paar Meter weit weg von mir in der Weide. Daher sind die Aufnahmen nicht ganz so knackig scharf, der optische Zoom meiner Canon kann nur 50-fach und ich habe 75 bis 125-fach rangezoomt. Aber so klein wollte ich das putzige Tierchen ja auch nicht auf dem Foto und Video haben.

Aber es ist echt Wahnsinn was diese Waldohreulen für tolle Augen haben, zwischendurch im Video sieht man auch wie sie richtig fokussiert und die Pupille sich weitet/verkleinert.

Und wenn ihr das Video anklickt, denkt dran die Qualität am Zahnradsymbol noch zu erhöhen.


Wenn der Regen dann endlich mal aufhört will ich abends auf jeden Fall nochmal dorthin um vielleicht noch bessere Fotos zu machen.

Habt ihr eigentlich auch irgendwelche schönen/eindruckvollen/unheimlichen Erlebnisse mit Wildtieren?

Kommentare:

  1. Bei uns geht es auch manchmal ganz schön laut zu. Vor allem gegen Morgen hört man echt unzählige Vögel. Wir wohnen an einer Parkanlage und generell ist es hier sehr grün und es gibt viele Vögel.
    Aber so eine Eule haben wir dann doch nicht. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Aaaaaaaaaaaalter, was du immer findest hey! Der Blick in die Kamera ist halt der hammer. Die orangenen Augen. Sau krass. Ich bin grad echt begeistert. Das ist ja schon was besonderes solche Tiere in der freien Wildbahn zu sehen. Und wie unbeeindruckt die ist :-D Das Fiepen ist halt echt nicht zu überhören! Sau cool. Bei sowas könnt ich stundenland irgendwo sitzen und beobachten. Wir hatten ja vor 2 Wochen ne Fledermaus amm helllichten Tag an der Hauswand sitzen. Das fand ich auch schon besonders. Konnt man sich das mal ganz genau anschauen. Allerdings hat sie leider am nächsten Tag immer noch gesessen und ist dann gestorben :-( Wir dachten sie würd wegfliegen sobald es dämmert. Und meine Mum hat sie dann nach dem Feierabend immer noch da hängen sehen am nächsten Tag. Bei 35°C. Sie hat sie dann in unser Brennholz gesetzt wo es kühler war aber sie hats leider nicht geschafft :-( Voll traurig!

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein schönes Bild! Die sehen voll niedlich aus die Viecher :D Nein, wirklich schöne Tiere. Die Augen sind ja wirklich der Wahnsinn!!! :)

    Liebe Grüße,
    Laura von wwdancer.de

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow - was für tolle Bilder!!! Als Vorarlbergerin ist mir das wunderbare Fiepen und der Anblick einer Eule sehr bekannt. Seit ich in Wien wohne (und das ich schon seit 15 Jahren) habe ich leider keine mehr gesehen :-/ ... - Liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    www.collectedbykatja.com

    AntwortenLöschen
  5. Da kommt bei mir der Neid auf,
    ich Liebe Eulen aber in Natura noch nicht geschafft sie auf den Bildschirm zu bannen.
    Leider immer nur im Zoo oder bei Falknern. Ganz toll gemacht sag ich da nur.
    Wünsche Dir noch viele solcher Momente

    AntwortenLöschen
  6. Was für krasse Augen die haben. Wir haben in Griechenland auch Eulen, die hört man die ganze Zeit. Ich mag Eulen :)

    AntwortenLöschen